Beitragsseiten
Im Schatten der Äpfel
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Alle Seiten

AN DIE BACHMANN


Ich ginge wohl gerne im Winter
nach Rom
wo niemand mich kennt

Eine Wohnung bauen 
in die Bäume am Fluss
Dem Raubvogel gleich
die Flügel aufstellen
die grünen, blau glänzenden 
Zu segeln durch die lauen Nebel
der Stadt

Zur Nacht komme ich heim,
in den Fängen das weiße
Fleisch meiner Freundin
Der Nacken so hell bis auf den
Grund, meiner Lippen
Wege sind tief bis ins Holz
und selten verschneit

Ich ginge zum Fluss, meine Beute
zu waschen, zu lesen, auf Steinen
zu stehen über der strömenden Zeit

                                       (2005)